Grammatur/Flächengewicht

Die flächenbezogene Masse (auch Flächengewicht oder Grammatur genannt) wird durch Wägung des klimatisierten Materials bestimmt. Es beschreibt die Masse von Papier-, Karton- und Pappenmaterialien und wird in Gramm pro Quadratmeter (g/m²) angegeben. Die flächenbezogene Masse ist ebenfalls die Grundlage für die Unterscheidung dieser drei Erzeugnisgruppen. Bis 150 g/m² wird das Material als Papier, zwischen 150 g/m² und 600 g/m² wird es in der Regel als Karton bezeichnet und darüber als Pappe. Sie wird nach der Norm DIN EN ISO 536 „Papier und Pappe – Bestimmung der flächenbezogenen Masse ermittelt“.

Die Bestimmung der flächenbezogenen Masse gehört zum Dienstleistungsangebot des Akkreditierten Prüflabors Druckqualität und Weiterverarbeitung des Sächsischen Instituts für die Druckindustrie.